Kategorien &
Plattformen

Erste Hilfe für seelische Gesundheit

Box zu psychischen Erkrankungen
Erste Hilfe für seelische Gesundheit
Erste Hilfe für seelische Gesundheit
© Bistum Limburg

Psychische Erkrankungen sind in der Gesellschaft oft stigmatisiert. Mit einer Hilfebox will das Referat Seelsorge für Menschen mit psychischer Beeinträchtigung im Bistum Limburg nun auf diese Krankheiten aufmerksam machen und Hilfe anbieten. Die Box beinhaltet Flyer zu verschiedenen Themen, wie Angst, Depression oder Psychosen. Dazu kommt vom Bistum Limburg ein Faltblatt zur Ersten Hilfe für seelische Gesundheit. Das Kästchen wird an die Pfarreien versandt, Interessierte können die Box bei Angela Ruhr vom Referat Seelsorge für Menschen mit psychischer Beeinträchtigung (a.ruhr@bistumbistumlimburglimburg.de) bestellen.

„Hören wir von der Diagnose einer psychischen Erkrankung, so schrecken wir zurück, weil wir durch die Medien bestimmte Bilder vor Augen haben“, erklärt Angela Ruhr vom Referat Seelsorge für Menschen mit psychischer Beeinträchtigung. „Wir wollen einerseits darauf aufmerksam machen, andererseits aber auch dafür sensibilisieren, dass Seelsorger auch auf professionelle Hilfe verweisen oder die Menschen zu dieser begleiten können.“ Die Box könne ein erster Schritt für eine gute Bewusstseinsbildung im Bistum sein.

Entwickelt in Leipzig

Die Box wurde von „Irrsinnig menschlich“, einer Initiative zur Aufklärung und Prävention von psychischen Erkrankungen aus Leipzig, entwickelt. Die Initiative arbeitet hauptsächlich mit jungen Menschen zusammen, die Inhalte der Box lassen sich aber auch auf den Alltag Erwachsener übertragen.

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Anaylse, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden.

Anbieter:

Bistum Limburg

Datenschutz